Zwischen Wohnungsnot und Flächenfraß

Ist ein neuer Stadtteil die Lösung?

Freiburg leidet unter einem Mangel an bezahlbarem Wohnraum – aber ebenso an einem rasanten Flächenverbrauch, der v.a. Ackerland und Wald betrifft.

Die Stadt Freiburg plant einen großen neuen Stadtteil Dietenbach auf 160 Hektar und viele weitere Neubaugebiete. Daran regt sich Kritik – von Umweltverbänden ebenso wie von Stadtteilvereinen und Bauerninitiativen, die mit Traktor-Demonstrationen auf das Problem aufmerksam machten.

An diesem Abend diskutieren sie mit Vertretern der sozialen Bauwirtschaft über mögliche Alternativen. DiskussionspartnerInnen sind:

  • Dr. Georg Löser, ECOtrinova e.V.
  • Monika Falkner, BI Landwirtschaft Dietenbach
  • Thomas Mori, AG Mooswald (angefragt)
  • Stefan Rost, Mietshäusersyndikat

 

Termin: 
Mittwoch, 15. März 2017 -
17:30 bis 20:00
Ort: 
Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, 0761/ 21 687-30