Übungsgruppe Moderation im Januar: Consent

Das Consent-Verfahren ist eine attraktive Zwischenstufe zwischen Mehrheits- und Konsensverfahren. Dabei wird damit gearbeitet, über einfache Voten hinaus wie "ich bin dafür" oder "ich bin dagegen" die konkreten Widerstände gegen bestimmte Alternativen zu erfragen und ihr Gewicht herauszufinden. Manchmal reicht das schon, und die Enscheidung steht allen vor Augen - falls nicht, ermöglicht es diese Methode, diese Widerstände gezielt zu bearbeiten und vielleicht zu Lösungen zu kommen, die alle zufriedenstellen oder mit denen sie zumindest leben können.

Die Referentin führt mit Übungen in das Consent-Verfahren ein.

Die Übungsgruppe Moderation ist ein regelmäßiges Fortbildungs- und Vernetzungsangebot. Ihr Gegenstand ist die Arbeitsmoderation, nicht die Unterhaltungsmoderation. Sie richtet sich an Menschen, die bereits über eine Moderations-Grundausbildung und möglichst Moderationserfahrungen verfügen. Wer noch keine Moderations-Grundausbildung hat, dem empfehlen wir die Einführung in die Moderationsmethode.

Die Termine sind kostenfrei, die Gruppe organisiert sich in weiten Teilen selbst.

Eine Anmeldung ist notwendig, da die TeilnehmerInnenzahl pro Termin auf 20 begrenzt ist.

Termin: 
Montag, 8. Januar 2018 - 19:30 bis 21:30
Ort: 
Treffpunkt Freiburg, Schwabentorring 2
ReferentIn/ ModeratorIn: 
Gitta Walchner, Dipl. Kauffrau und Auditorin für Gemeinwohlökonomie
Teilnahmegebühr: 
keine
Teilnehmerzahl: 
max. 20
Veranstalter: 
Treffpunkt Freiburg, 0761/ 21 687-30